CASA FALCÓ
October 4, 2021

 

Ein Haus, das von Anfang an so konzipiert ist,
dass es sich in die Landschaft einfügt.


Das niedrige, eingeschossige Profil des Hauses passt sich den Konturen des Geländes an, wobei das Dach praktisch die Neigung des Geländes simuliert und einige Gebäudeteile sogar leicht in den Hang eintauchen. Die Betonung der Landschaft zeigt sich auch darin, dass der Zugang zum Grundstück über die Rückseite erfolgt, um die privilegierte Aussicht, die sich vor dem Haus bietet, nicht zu beeinträchtigen.

Eine perfekte Mischung aus privatem und gemeinschaftlichem Raum


Das Haus ist um einen Zugang herum konzipiert, der als Scharnier zwischen den drei Hauptbereichen des Hauses fungiert: den Schlafbereichen, dem Wohnraum und dem Küchenbereich. Auf diese Weise kann jeder Bereich unabhängig von den anderen existieren, was den Komfort und die Lebensqualität für die Nutzer erhöht, mit Innenhöfen, die von der typisch mallorquinischen Architektur inspiriert sind. Die Menschlichkeit des Gebäudes zeigt sich in der Bedeutung des gemeinsamen Wohnbereichs mit einem imposanten Kamin in der Mitte, der den Wohnbereich vom Essbereich trennt. Dieser komfortable und verbindende Raum öffnet sich, wie die anderen Bereiche, zum Garten und zum Schwimmbad hin und bietet zudem einen Blick auf das umliegende Gelände.

parallax background

DAS HAUS ÖFFNET SICH ZU
EINEM EINLADENDEN SCHWIMMBECKEN

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

Non-contractual information, subject to the limitations expressed in the general warning included in the footer.

GRUNDSTÜCKSFLÄCHE 33.280 m2

 

Kein Detail wird unbeaufsichtigt gelassen

Casa Ropit wurde unter Verwendung von Materialien aus der unmittelbaren Umgebung von Km Zero konzipiert. Mit anderen Worten: Stein vom Grundstück selbst, lokale Keramik für die Dacheindeckung und die Fußböden, Bäder mit traditionellen, auf der Insel hergestellten hydraulischen Fliesen, Holz aus der Region sowie Fußböden im Freien aus Zement, der mit typischen Steinen der Gegend gewaschen wurde.
 
FUNDAMENT UND STRUKTUR
Fundament auf einem Sockel und Stahlbetonstützen. Unidirektionale Platten aus Betonbalken und Keramikgewölbe auf Stahlbetonstützen Betonsäulen. Metallstützen im Bereich der Veranda. Projektiert nach den den geltenden Vorschriften für Stahlbetonbauten.
EINFRIEDUNGEN UND TRENNWÄNDE
Die Ummantelung der Hauptfassaden wird aus normalem Kalksteinmauerwerk mit vermörtelten Fugen, einer 14 cm dicken perforierten Ziegelmauer, einer Luftkammer und einer Verkleidung aus laminierten Gipsplatten mit einer 5 cm dicken Wärmedämmung aus Steinwolle bestehen. Die inneren Trennwände werden aus 14 cm dicken Keramikziegeln bestehen.
ROOF
Schrägdach mit gemörtelten arabischen Ziegeln, auf einer Stahlbetonplatte mit auf einer Stahlbetonplatte, Wärmedämmung auf der Basis von 12 cm dicken extrudierten Polystyrolplatten und Abdichtung mit einer bituminösen Elastomerbahn LBM40. Flachdach mit Abdichtung mit bituminöser LBM40-Elastomermembran, Wärmedämmung auf der Grundlage von 12 cm dicken extrudierten Polystyrolplatten und einer 5 cm dicken Druckplatte aus Stahlbeton, mit einem Belag aus Keramikfliesen.
FUSSBODEN
Der allgemeine Bodenbelag im gesamten Haus wird aus 3 cm dickem, gehämmertem und gealterter Zarci Grey Marmor oder ein ähnlicher Bodenbelag, der aus verschiedenen Formaten. In der Garage wird der Bodenbelag aus gespachteltem Betonestrich bestehen; in den technischen Bereichen, Porzellanfliesen.
KACHELN
Die Bäder der Zimmer werden mit 2 cm starkem, gehämmertem und gealtertem Marmor und gealtertem Marmor Gris Zarci oder ähnlichem verlegt, wobei Stücke verschiedener Formate die bis zur Decke reichen. Toiletten und Waschküche mit Porzellanfliesen.
INNENAUSBAU
Die Wände der Räume werden aus weiß gestrichenem Thermolehm bestehen und werden mit gefrästen und lackierten weißen MDF-Platten verkleidet. Im Wohnzimmer und im Hauptschlafzimmer werden die Wände, die an die Höfe grenzen, mit Kalksteinmauerwerk verkleidet, dessen Fugen vermörtelt sind. Im Wohn-Esszimmer und im Flurbereich ist die Längswand mit einem Regal aus beschichteten, gestrichenen Gipsplatten versehen. Die Decken der Schlafzimmer, des Wohnzimmers, der Küche und des Flurs werden aus sichtbaren oder gestrichenen Keramikflachgewölben mit Sichtbetonbalken bestehen.
AUSSENZIMMERARBEITEN
Die Außenverkleidung wird aus Aluminium mit Wärmedämmung, Modell Cortizo CorVision, bestehen. Verglasung mit 16 mm Luftkammer, 4 mm laminierte Doppelverglasung mit niedrigem Emissionsgrad auf der Außenseite und 3 mm laminierte Doppelverglasung auf der Innenseite. Anordnung 4+4Be/16/3/3+3. Die Schlafzimmer sind mit Schiebeläden aus Nadelholzlamellen ausgestattet, die mit Emaillefarbe gestrichen sind.
INNENSCHREINEREI
Der Innenausbau wird je nach Bereich mit lackiertem Iroko-Holz furniert oder mit MDF-Platten mit lackierter Oberfläche verkleidet. Schränke mit Türen aus MDF-Platten mit vertikaler Streifenfräsung, lackiert. Innenausstattung mit Regalen und Schubladen aus melaminfurnierten Platten.
INNENAUSBAU
Die Wände der Zimmer werden aus weiß gestrichenem Thermoton bestehen, und Bereiche werden mit gefrästen und lackierten weißen MDF-Platten verkleidet. Im Wohnzimmer und im Hauptschlafzimmer werden die Wände, die an die Höfe grenzen, mit Kalksteinmauerwerk verkleidet, dessen Fugen vermörtelt sind. Im Wohn-Esszimmer und im Flurbereich ist die Längswand mit einem Regal aus beschichteten, gestrichenen Gipsplatten versehen. Die Decken der Schlafzimmer, des Wohnzimmers, der Küche und des Flurs werden aus sichtbaren oder gestrichenen Keramikflachgewölben mit Sichtbetonbalken bestehen.
AUSSENZIMMERARBEITEN
Die Außenverkleidung wird aus Aluminium mit Wärmedämmung, Modell Cortizo CorVision, bestehen. Verglasung mit 16 mm Luftkammer, 4 mm laminierte Doppelverglasung mit niedrigem Emissionsgrad auf der Außenseite und 3 mm laminierte Doppelverglasung auf der Innenseite. Anordnung 4+4Be/16/3/3+3. Die Schlafzimmer sind mit Schiebeläden aus Nadelholzlamellen ausgestattet, die mit Emaillefarbe gestrichen sind.
INNENSCHREINEREI
Der Innenausbau wird je nach Bereich mit lackiertem Iroko-Holz furniert oder mit MDF-Platten mit lackierter Oberfläche verkleidet. Schränke mit Türen aus MDF-Platten mit vertikaler Streifenfräsung, lackiert. Innenausstattung mit Regalen und Schubladen aus melaminfurnierten Platten.
ELEKTRIZITÄT
Die Anlage entspricht der Niederspannungsverordnung und den allgemeinen Vorschriften des Versorgungsunternehmens. Sie verfügt über photovoltaische Solarzellen für den Eigenverbrauch und Akkumulatorenbatterien. Außerdem gibt es eine Aufladestation für Elektroautos. Die Schalter und Steckdosen werden vom Modell E2 Flat Installation oder Jung Flat Design von GIRA sein.
HAUSAUTOMATISIERUNGS-INSTALLATION
Das Haus ist mit einer KNX-Hausautomationsanlage ausgestattet, über die die Klimaanlage Klimaanlage, Beleuchtung, Beschallungsanlage und Videosprechanlage gesteuert werden.
PLUMBING
Die Installation wird Polyethylen-Rohrleitungen für Warm-und Kaltwasser-Leitung gemacht werden. Warmwasserbereitung mittels aerothermischer Anlagen. Die Installation der Evakuierung von Abwasser und Regenwasser, mit schallgedämmten Polypropylen-Rohrleitungen, je nach Bereich.
KLIMATISIERUNG
Das Haus wird über eine aerothermische Anlage für die Fußbodenheizung, eine Klimaanlage mit unabhängigen Gebläsekonvektoren und eine Warmwasseraufbereitung verfügen. Es hat einen holzbefeuerten Kamin im Wohnzimmer.
KÜCHENMÖBEL
Die Küche wird mit BULTHAUP-Möbeln ausgestattet und mit Miele-Geräten versehen.
SONSTIGES
Außenschwimmbad. Garage für 4 Autos. Sauna.